Projekt greenITown



Green IT für kleine und mittlere Kommunen

Bild: DUH

Bild: DUH

Dazu werden für insgesamt acht Modellkommunen speziell zugeschnittene Green IT Strategien und Konzepte entwickelt. Bei dieser Aufgabe helfen externe IT-Berater, die über einen großen Erfahrungsschatz im Bereich energie- und ressourceneffizienter IT Technologien haben. Koordiniert und durchgeführt wird das Projekt von den Experten der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Die DUH verfügt über einen langjährigen Erfahrungsschatz im kommunalen Umweltschutz wie auch in Green IT.

Warum Green IT?

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie ist aus der modernen Verwaltung nicht mehr wegzudenken. Gerade in diesem Bereich gibt es großes Einsparpotential, sowohl was den Enerige als auch den Ressourcenverbrauch angeht. Die Systeme sind jedoch so komplex, dass es viel Know How braucht, um diese Einspareffekte wirklich realisieren zu können. Im Projekt GreenITown steht dabei der Blick auf das Gesamtsystem und seine Entwicklung im Fokus. Wir wollen den Kommunen Methoden und Techniken an die Hand geben, mit denen Sie den Klimagasausstoss in diesem Bereich signifikant senken können.

Die Anwendung im Blick

Im Zentrum des Projekts steht nicht die Technologie sondern die Anwender und ihre Anwendungen. Damit bewegen wir den Fokus weg von der Technik und hin zum eigentlichen Ergebnis, der Kommunalen Verwaltung und ihren Anforderungen.

Beratung nach Maß

Im Projekt GreenITown haben wir es uns zum Ziel gemacht, zwischen Kommunen und IT-Experten zu vermitteln, und so ökologisch wie ökonomisch optimale Lösungen für die Kommunen zu entwickeln. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kommunen jeglicher Größe hilft uns dabei, auf die besonderen Bedürfnisse unserer Modellkommunen einzugehen. Die Erfahrungen aus den acht Modellprojekten geben wir weiter – an IT-Berater und andere Kommunen.